Entstehung des Eskrima

Eskrima (abgeleitet aus dem Spanischen „esgrimar“= fechten) ist eine philippinische Kampfkunst, die unter vielen Namen bekannt ist: „Arnis“, „Kali“, „Estokada“, „Estoque“ oder „Fraile“. Unter den Tagalo-Sprechern ist die Kunst bekannt als „Pananandata“, die Einwohner von Pangasinan nennen sie „“Kalirongan“, die Bewohner von Ilocanos „Didya“, die Igbanags „Pagkalikali“, die Pampanguenos „Sinawali“, die Menschen in den Visayas haben Namen wie „Kaliradman“, „Pagaradman“ oder eben einfach „Eskrima“.

Entstanden ist Eskrima aus eingeborenen Kampfkünsten, die sich im Laufe der Zeit durch Kontakt mit chinesischen, indonesischen und anderen asiatischen Einflüssen zu hoch komplexen und realistischen Kampfsystemen entwickelten.