Geschichte des Bujinkan

Toshitsugu Takamatsu

Toshitsugu Takamatsu wurde am 10. Mai 1889 in Kobe geboren. Auf Wunsch seines Vaters besuchte der damals sehr wehleidige Junge den Kampfkunstunterricht bei seinem Onkel Masamitsu Toda. Statt Takamatsu Techniken zu lehren, wurde er im Dojo nur hin und her geworfen. Erst nach einem Jahr des schmerzvollen Erduldens, begann Toda ihm Techniken des Shinden Fudo Ryu zu zeigen. Mit 13 Jahren beherrschte Takamatsu das Shinden Fudo Ryu. Von da an lehrte sein Onkel ihn das Togakure Ryu, Koto Ryu und Gyokko Ryu. Im Alter von 17 Jahren erhielt Takamatsu das Menkyo Kaiden des Takagi Yoshin Ryu, das er im Dojo von Yoshitaro Tadafusa Mizuta zusammen mit der Gikkan Ryu seit einigen Jahren trainierte.

Mit ca. 20 Jahren reiste er durch Korea und China und lernte dort deren Kampfkünste. 1919 kehrte Takamatsu zurück nach Japan und unterrichtete dort seine Kenntnisse aus den verschiedenen Ryu. Er nahm Schüler verschiedener Nationen auf. Ungefähr 1950 nahm Takamatsu seinen letzten und wohl bekanntesten Schüler an - Hatsumi Yoshiaki. Die nächsten 15 Jahre unterrichtete Takamtsu ausschließlich Hatsumi. Alle anderen, die bei ihm trainieren wollten, schickte er bei Hatsumi in die Lehre, da dieser ja sein Schüler sei.

Takamatsu entschied sein Erbe in Hatsumis Hände zu legen, da er in seinen Augen am Besten geeignet war. Am 2. April 1972 verstarb Toshitsugu Takamatsu in seinem Haus in Nara.

Masaaki Hatsumi

Dr. Masaaki Hatsumi wurde am 2. Dezember 1931 in Noda City als Yoshiaki Hatsumi geboren (seinen Vornamen änderte er später in Masaaki). Von seinem Vater wurde er bereits mit 7 Jahren im Kendo unterrichtet. Darüberhinaus erlernte er Judo und Karatedo. In Tokyo beendete er sein Studium der Theaterwissenschaften mit einer Promotion.

Mit 20 Jahren erhielt Hatsumi schon den 4. Dan im Judo, was sehr selten war zu dieser Zeit. Dies zeigte sei Durchhaltevermögen und seine Hingabe für die Kampfkünste. Er unterrichtete daraufhin auch amerikanische Soldaten im Judo und stellte fest, dass diese ihm in ihrer körperlichen Größe und Kraft überlegen waren. Deshalb begann er, nach dem wahren Budo zu suchen. Im Alter von 26 lernte er Toshitsugu Takamatsu kennen und wurde dessen Schüler. Takamatsu lehrte ihn das Budo in seiner ganzen - auch philosophischen - Tiefe. Um von Takamatsu lernen zu können legte Hatsumi über viele Jahre mehr als 10 Stunden einfache Fahrt zurück.

Vor seinem Tod gab Takamatsu die von ihm überlieferten und gelehrten neun Densho an Dr. Masaaki Hatsumi als seinen rechtmäßigen Nachfolger weiter.

Hatsumi entschied sich die Techniken der neun Ryu nicht getrennt, sondern als Einheit zu lehren. Zu Ehren Takamatsu's benannte er den Zusammenschluss als Bujinkan Ninpo Taijutsu, später als Bujinkan Budo Taijutsu.

Bujinkan heißt soviel wie Halle des göttlichen Kriegers.

Das Bujinkan Budo Taijutsu ist wahrscheinlich die umfassendste Kampfkunst Japans, welche in einer ununterbrochenen Linie von Soke seit mehr als 800 Jahren gelehrt wird.