Die Geschichte des Budokwai

Der Verein wurde am 01.12.1970 in Schwäbisch Hall gegründet und gehört somit zu den Ersten die dafür gesorgt haben, dass Ju-Jutsu (und damals auch noch Jiu-Jitsu) in Württemberg bekannt (verbreitet) wurde.

Angefangen hat es mit nur wenigen Mitgliedern, doch heute ist der Budokwai SHA einer der Mitgliederstärksten Ju-Jutsu Vereine im Süden Deutschlands.

Weitere Angebote des Vereins sind  Doce Pares Eskrima und Bujinkan.

Vieles zur Geschichte lauert in alten Zeitungsarchiven verschiedener langjähriger Mitglieder. Wir hoffen, diese nach und nach einscannen und veröffentlichen zu können.

Budo ... was?

Der Name BUDOKWAI setzt sich aus drei japanischen Silben zusammen.

Die schwarzen Schriftzeichen von oben nach unten gelesen stehen für "BU-DO-KWAI":

BU = Ritter, Kämpfer oder Samurai
DO = der Weg
KWAI = Vereinigung, Gesellschaft.

Zusammengesetzt (im übertragenen Sinne):
"Verein zum Studium der Budosportarten"

Budokwai ...

... ist auch der Name des englischen Judo-Hauptquartiers in London, welches 1918 von dem Japaner Gunji Koizumi, dem Vater des Gentle-Judo gegründet wurde.

Einer der Vereinsgründer (Hans-Christoph Suhr) 'begegnete' dem Namen auf einer London-Reise und war von dem Begriff begeistert, weshalb damals auch unser Verein so benannt wurde.