Qualität setzt sich durch

Der Budokwai startete im letzten Turnier 2013 mit einer nur 3 köpfigen Truppe. Lorena Volk, Nikolas Holl und Tobias Oswald.

Alle drei sind in der Trainingsgruppe um Uwe und Philipp Deigner. Montags wird ein reines Selbstverteidigungstraining und Freitags ein wettkampforientiertes Training durchgeführt. Alle drei starteten in sehr stark besetzten Klassen mit Kämpfern, die meist das doppelte Trainingspensum haben.

Lorena Volk musste sich den drei Erstplatzierten der Baden-Württembergischen Meisterschaft stellen, wo sie in allen Kämpfen sehr schwer in tritt kam. Durch die Unterstützung des Coachings welches diesmal von Uwe Deigner komplett übernommen wurde konnte sie sich auf ihre Stärken besinnen und umsetzen. Damit wurden alle Kämpfe zwar stark umkämpft, aber gewonnen. Damit setzte sie sich erstmals gegen die gesamte angetretene BaWü- Spitze durch und belegte verdient den ersten Platz.

Auch bei Nikolas Holl verlief der Wettkampf ähnlich. Auch er hatte in seine Klasse 4 Kämpfer aus dem Landeskader BaWü. Im ersten Kampf war er etwas zu unvorsichtig, wodurch er vom aktuellen BaWü Meister ausgekontert werden konnte und den Kampf vorzeitig verlor. Die anderen Kämpfe bestritt er sehr besonnen und konnte in allen Parts durch überlegte und präzise Techniken überzeugen. Dadurch konnte er einen hoch verdienten 3 Platz erreichen.

Bei Tobias Oswald standen die Vorzeichen etwas anders, als BaWü Meister und in diesem Jahr ungeschlagen hatten die Trainer etwas andere Vorgaben. Da Tobias trotz seines Alters von erst 12 Jahren schon in der Lage ist kleine Anweisungen direkt im Kampf umzusetzen, wurde bei ihm begonnenen die Vorbereitung auf die Kämpfe etwas selbständiger zu gestalten. Jedoch startete er nicht als Favorit in diesen Wettkampf, da hier der amtierende Süddeutsche Meister mit in seiner Gruppe war. Da alle Kämpfe durch vorzeitige technische Überlegenheit von Tobias gewonnen werden konnten, war der letzte Kampf ein echter Leckerbissen der Kampfkunst. Der Verlauf des Kampfes war von der ersten bis letzten Sekunde spannend und ausgeglichen. Nach einem kleinen Rückstand im ersten Drittel des Kampfes konnte Tobias die komplette Taktik seines Kampfes nach Anweisung aus der Coaching Ecke umstellen und dadurch ausgleichen.

Für die Altersklasse U15 waren beide Kämpfer weit überdurchschnittlich und gut ausgebildet. In allen 3 Parts konnten die Zuschauer und Bundes- und Landestrainer einen Kampf mit allen Finessen genießen. Fair, schnell und kraftvoll wurden Techniken gezeigt  welche oft in der U18 noch von wenigen beherrscht werden. In den letzten 20 Sekunden musste Tobias einen Angriff bis zum Schluss abwehren. Einen 2 Punkte-Vorsprung konnte er durch eine sehr schöne Kontertechnik kurz nochmal ausbauen, welchen er sich dann bis zum Schluss sicherte.

Er erreichte dadurch absolut verdient den Ersten Platz. Die Bilanz des Budokwai Schwäbisch Hall, mit den wenigsten Startern konnten 2 Erste und 1 dritter Platz erreicht werden. Dies bedeutete den 3 Platz von angetretenen 18 Vereinen.

Es gibt noch mehr ...

Wettkampferfolge beim Nikolausturnier in Philippsburg

Weiterlesen

Enno Häberlein und Stephen Wittkamp bestehen ihre DAN-Prüfung. Enno zeigte bei seiner letzten Prüfung ein Technik-Feuerwerk und begeisterte sowohl...

Weiterlesen

Zwei Buyu unseres Genshin Dojos waren den November über in Japan. Nach einer Rundreise über die Hauptinsel mit vielen Erfahrungen zu Land und Leuten...

Weiterlesen