Großmeister Achim Hanke in Schwäbisch Hall

Mittlerweile ist es schon Tradition geworden, dass am Jahresende immer ein kleiner aber feiner Vereinslehrgang in den Räumen des Budokwai stattfindet.

Mittlerweile ist es schon Tradition geworden, dass am Jahresende immer ein kleiner aber feiner Vereinslehrgang in den Räumen des Budokwai stattfindet.

 

Nach 2007 schon zum zweiten Male konnte der Verein Achim Hanke aus Sinsheim gewinnen. Vor zwei Wochen erst wurde Achim der achte Dan verliehen, dies ist die zweithöchste Graduierung, die es momentan im Deutschen Ju-Jutsu-Verband gibt.

 

Auch Freunde aus Remshalden, Bietigheim und Karlsruhe kamen nach Schwäbisch Hall, um Achim ""in Aktion"" zu erleben - und sie wurden nicht enttäuscht. Insgesamt dreizehn Teilnehmer verfolgten gespannt, wie Achim Ju-Jutsu-Techniken zusammenfügte und wieder auseinandernahm. Immer wieder untermauerte er das große Ganze mit kleinen, aber wirkungsvollen Tipps.

 

In seiner Abschlussrede betonte Achim auch seine besondere Verbindung zu dem Haller Verein: Hier hat er viel gelernt in den Anfangsjahren des Ju-Jutsu in Württemberg, und er erinnert sich heute noch daran, wie unser Vorstand Jürgen Schenk (7. Dan Ju-Jutsu) ihm vor vielen Jahren den Orangegurt abgenommen hat.

 

Nach dem tollen Lehrgang saß man noch zusammen und konnte sich bei dem einen oder anderen Glühwein und Pizza austauschen - es gab viel zu erzählen!

Es gibt noch mehr ...

Wettkampferfolge beim Nikolausturnier in Philippsburg

Weiterlesen

Enno Häberlein und Stephen Wittkamp bestehen ihre DAN-Prüfung. Enno zeigte bei seiner letzten Prüfung ein Technik-Feuerwerk und begeisterte sowohl...

Weiterlesen

Zwei Buyu unseres Genshin Dojos waren den November über in Japan. Nach einer Rundreise über die Hauptinsel mit vielen Erfahrungen zu Land und Leuten...

Weiterlesen