Erstes Benefizseminar der Haller Kampfsportvereine

Im Februar dieses Jahres initiierte der Bujinkan Schwäbisch Hall eine Veranstaltung, die in ihrer Form einmalig war: Ein gemeinsames Seminar der gemeinnützigen Kampfsportvereine in Schwäbisch Hall.

Leider konnten nicht alle angeschriebenen Vereine für das Event gewonnen werden; es gab Terminprobleme oder gar keine Rückmeldung. Das ist schade – aber die anderen Vereine, sechs an der Zahl, waren Feuer und Flamme für diese Idee.

Die Vertreter der teilnehmenden Vereine trafen sich im Vorfeld mehrere Male und besprachen die organisatorischen Dinge. Hier wurde schnell klar, dass gegenseitige Sympathien vorhanden sind und die Veranstaltung ein Erfolg werden kann. Falls es überhaupt je einen Konkurrenzgedanken gab, wurde dieser sehr schnell verworfen – völlig zu Recht.

Am Samstag, dem 20.September 2014 war es dann soweit. Das erste Benefizseminar der Haller Kampfsportvereine fand statt und am Start waren Aikido,  Bujinkan-Nin Jutsu,  Doce Pares Eskrima, Judo,  Ju-Jutsu und Kendo.

Jede Sportart hat ihre Eigenheiten und ihren eigenen Reiz. Die Teilnehmer konnten alles ausprobieren, neue Erfahrungen und Erkenntnisse mitnehmen und andere Kampfsportler kennenlernen. Die Atmosphäre war sehr freundschaftlich und angenehm.

Das gemeinsame Ziel: Spaß im Budosport.

Natürlich war das nicht der einzige Zweck des Seminars. Von Anfang an war klar, dass es eine Benefizveranstaltung sein würde. Und da Kampfsport auch der Selbstverteidigung dient, haben wir uns entschlossen, den gesamten Erlös der Veranstaltung an den „Weißen Ring“, der Hilfsvereinigung für Gewalt- und Kriminalitätsopfer, zu spenden.

Der Vorsitzende der Außenstelle Schwäbisch Hall, Wilhelm Zeich, erschien persönlich beim Seminar und stellte den Weißen Ring vor. Er konnte bis annähernd zum Ende der Veranstaltung bleiben, und wir haben uns sehr über seinen Besuch gefreut.

Fassen wir zusammen: Sechs Kampfsportarten, 200 m² Matten transportieren und aufbauen, knapp 40 Kampfsportler mit guter Laune, 18 Stunden Training und ein höherer dreistelliger Betrag für einen guten Zweck!

Danke an alle Organisatoren, Helfer, Trainer und Sportler, die diese Veranstaltung ermöglicht haben.

Mit diesen Worten soll der Bericht enden: „Wenn es euch gefallen hat, erzählt es allen weiter – wenn es euch nicht gefallen hat, sagt es uns und wir werden es beim nächsten Mal besser machen!“

Es gibt noch mehr ...

Wettkampferfolge beim Nikolausturnier in Philippsburg

Weiterlesen

Enno Häberlein und Stephen Wittkamp bestehen ihre DAN-Prüfung. Enno zeigte bei seiner letzten Prüfung ein Technik-Feuerwerk und begeisterte sowohl...

Weiterlesen

Zwei Buyu unseres Genshin Dojos waren den November über in Japan. Nach einer Rundreise über die Hauptinsel mit vielen Erfahrungen zu Land und Leuten...

Weiterlesen